Herbert und die blau-weißen Zecken - Das Buch

Was ist eine Deeskalationswaffe und welches Trauma muss der Dalai Kurt überwinden? Was macht überhaupt das Besondere des Ruhrgebiets aus? Wie fühlen die Menschen im Revier, wie ticken sie und warum ist Fußball besonders im Revier die wichtigste Nebensache der Welt? – Das sind einige der Fragen, die der Wanne-Eickeler Autor Jörg Müller in seinem Erstlingswerk mit viel Liebe fürs Detail und in seiner ganz eigenen Art beantwortet. Viele liebenswerte, teilweise auch skurrile und vor allem völlig unterschiedliche Figuren bestimmen das Geschehen in diesem Fußballmärchen. Von Herbert über Robie, die Zwillinge Alpha und Beta, die Jugos und Oma Paula – alle Figuren haben und leben ihre Geschichte, in der sich oft auch die Geschichte des Ruhrgebiets widerspiegelt. Sie werden für den Leser lebensechte Begleiter rund um die Erlebnisse des 33. Spieltags der Fußballbundesliga. Schmunzelnd verfolgt der Leser, wozu echte Liebe zum Fußball führt und was möglich wäre, wenn ein Märchen wahr wird. Nicht nur für Fußballfans ein Muss, sondern auch für Liebhaber des Ruhrgebiets und solche, die es werden wollen.

 

Zur Inhaltsangabe

Zur Leseprobe

Zum Personenregister